2 Gedanken zu „Groupon ist nicht Facebook!“

  1. Der IT-Aktien-Markt markiert ein 12-J.-Hoch.
    Charttechnisch ein Ausbruchssignal.
    …wenn da nicht die einschlägig bekannten, vom Staat geretteten (!)Investmentbanken wären, die ihre Kunden „Muppets“ nennen, und ihnen die in Ihrem Artikel genannten vom Geschäftsmodell eher fragwürdigen Firmen als ultimative Chance verkaufen würden.
    Das wird den Markt zurücksetzen.

    Anders gesagt:
    In einer offenen Demokratie muss die Diskussion über die Sozialschädlichkeit solcher Investmentbanken geführt werden.

    1. Wobei die Frage sich seit ein paar Jahen verändert hat–
      Wird die 12 jährige Seitwärtsphase nachhaltig geknackt – mit den üblichen Zutaten fundamentaler und makroökonomischer Natur – oder spielen die Computer der benannten Banken wieder ein grausames Spiel im Rahmen der sich ausgebildeten Seitwärtsrange?

Schreibe einen Kommentar