Klare Regelung für Mini-BHKW´s – falls die wirtschaftliche Planung Stimmt!

Die Oberfinanzdirektion Niedersachsen hat sich nun in einer aktuellen Verfügung dazu geäußert, wie denn der Betrieb einer solchen Anlage bei der Einkommensteuer behandelt wird (Az. S 2240 – 186 – St 221/St 222). Dabei ist vor allem wichtig, dass Blockheizkraftwerke entgegen der bisher vertretenen Rechtsauffassung aufgrund eines Mehrheitsbeschlusses der Einkommensteuer-Referatsleiter des Bundes und der Länder ab sofort als selbständige, vom Gebäude losgelöste bewegliche Wirtschaftsgüter zu behandeln sind. Das gilt sowohl für Blockheizkraftwerke, die im Zuge einer Neuerrichtung eines Gebäudes also auch im Rahmen einer Sanierungsmaßnahme angeschafft worden sind.

Verbindliche Bestellung muss nachgewiesen werden

Diese geänderte Einordnung hat vor allem Auswirkungen auf die Abschreibungen, die steuermindernd geltend gemacht werden können. Ausgehend von einer zehnjährigen Nutzungsdauer kann die Anlage linear jährlich mit jeweils zehn Prozent als Betriebsausgabe abgeschrieben werden. Bei Bau oder Kauf vor 2011 ist alternativ noch die degressive AfA möglich. Damit müssen nicht mehr die geringeren Beträge abgesetzt werden, die es für Gebäude gibt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass für Kauf oder Bau eines Blockheizkraftwerks vorab ein Investitionsabzugsbetrag von 40 Prozent der voraussichtlichen Kosten geltend gemacht werden darf. Hierfür verlangt das Finanzamt aber eine verbindliche Bestellung der Anlage und nicht bloß eine Absichtserklärung. Nach der Anschaffung oder Herstellung kann dann eine 20-prozentige Sonderabschreibung in Anspruch genommen werden. Dies gelingt aber nur, wenn der selbst erzeugte Strom und die selbst erzeugte Wärme höchstens mit zehn Prozent zu privaten Zwecken verbraucht werden.

Durch den Betrieb eines Blockheizkraftwerks werden private Hausbesitzer übrigens zum Gewerbetreibenden. Sie erzielen Betriebseinnahmen aus den Vergütungen für den eingespeisten Strom, aus der Lieferung von Strom und Wärme an Dritte wie Mieter und aus dem Eigenverbrauch, der als Privatentnahme den gewerblichen Gewinn erhöht.

Ein Gedanke zu „Klare Regelung für Mini-BHKW´s – falls die wirtschaftliche Planung Stimmt!“

  1. Pingback: bodybuilding.com

Schreibe einen Kommentar