Sell the top… buy the dip! Is it so easy ?

Nun dieses Mantra der Wall Street ist bekannt und wie schon oft erläutert die Grundaufgabenstellung  des Cogito-Kapitalmarktmodells. Und seit 1997 real nicht widerlegt.

Ärgerlich bleibt das dies zwar wunderbar in längeren prognostizierbaren Zeiträumen gelingt, doch der Weg dahin über die Zeitachse  vom „Financial Behaviour“ des Entscheiders und des „Trends“ = Massenbewußtsein bestimmt wird. Und die Fallen des menschlichen Geistes sind tiefgründig.

Als psychologisches Lehrstück hatte ich die Situation um die BHKW`s und deren unrühmliche Blüten als „todsichere Kapitalanlage“ in der Firma der GFE mbH Nürnberg  erst vor ein paar Tagen angekündigt. Neben der üblichen Verschwörungstheorie das System -ist der Schuldige- , gibt es aus Sicht eines „Insiders“  nun den wahren Grund:

Die „deus ex machina“ ist nicht der weiße Ritter ( der unbekannte Investor, welcher die unbekannte Technologie mit den unbekannten Standorten für 500 Mio. erwirbt !) sondern der böse Forscher, wie GOMOPA vermeldet. Dieser hat sich für eine „milliardenschwere Erfindung“ mit 300.000,- €uro begnügt. Komischerweise ist dieser Forscher  – unbekannt- verschwunden.

Nun das ist „Financial Behaviour“ at it Best und lässt die Qualität der Geschäftsführung nicht im Besten Licht zurück. Falls jemand Ähnlichkeiten zu den Begründungen rund um die Finanzkrise verspürt…. ja..die Argumente sind von der selben „Ausweichlogik“ geprägt.

Wie meinten die linearen Dinosaurier noch im August 2008: Eine Rezession ist höchst unwahrscheinlich — die selben Yetis stellten sich im Mai 2009 hin und verkündeten mit der Inbrust jahrhundertelanger falscher Axiome:

Die Welt wird auf Jahre ökonomisch dahinsiechen….oder die Hardcore- Version:  Das Ende der Menschheit ist nahe!

Die tatsächlichen Gründe und Mechanismen werden weiterhin einfach negiert. Was nicht sein darf, kann nicht sein!

In diesem Zusammenhang macht ein Clip die letzten Wochen Furore, welcher vermeintlich – im tiefen Unverständnis der buchhalterischen Tricks und deren gewollten Wirkung auf die Aktivseite der Weltbilanz- das Quantitative Easing – erläutert:

QE explained..

nett..oder ?

Nun gibt es eine Version welche — sagen wir mal- praktische Tipps aus dem ableitet:

Buy the Dip …

Den Passus mit dem hebeln über Kredit, den würde ich nur Profis empfehlen ! Doch den Mechanismus eines Trends … und die Beschreibung des Tops ist ebenfalls ein wiederkehrendes masenpsychologisches Phänomen. Also aufpassen, sobald die „Bild“ über den nicht mehr endenden Aufschwung berichtet…sollte man beginnen mal genauer die realen Fundamentals und deren Projektionen zu prüfen.

freundlichst

Up

4 Gedanken zu „Sell the top… buy the dip! Is it so easy ?“

Schreibe einen Kommentar