Die Leidenschaft der Menschen

Beate Uhse, Private Media,Facebook – Diageo und Phillip Morris – Nestle,Unilever,Kraft, Mc Donalds, Coca Cola – Deutsche Bank,Citi,Allianz,Google- Prosperia Mephisto – LVMH, Gucci, Bulgari,Maybach, Bentley, Rolls Royce- BP, Shell, Transocean

Ein interessantes Portfolio ergeben die Leidenschaften der Menschen durchaus, ob es so neu ist ? Welche Rubrik?  Wo bleibt die Kategorie für die Narren ?

Zur Erinnerung: Sünde Nummer eins sind Stolz und Hochmut, hier setzt der frischfrohe Fonds mit Aktien von Luxusgütern an. Zu Sünde Nummer zwei, Habsucht und Geiz, passen Finanzwerte und Discounter. Der Neid wird mit Lifestyle-Firmen kombiniert. Der Zorn mit Anteilsscheinen von Gefängnisbetreibern. Für Unkeuschheit und Wollust bleibt die Sparte der Erwachsenenunterhaltung. Für Maßlosigkeit und Völlerei die Alkohol- und Tabakindustrie. Siebte Todsünde ist die Trägheit, dafür gibt es Aktien aus dem Freizeitsektor. Initiator dieses Sündenbabels ist Conrad Mattern, bekannter Fondsberater aus München, Leiter der Analysefirma Conquest und nebenbei Hochschullehrer.

Der  interessanteste Absatz in dem Artikel über den alten  Essig  in neuen Schläuchen.  Das Interesse der Vertriebe ist  immens wegen der hohen Renditeerwartung, wird spekuliert. Das etablierte Finanzinstitute aufgrund dieses „Guerilla-Marketing“ abwinken, wohl weil Sie in der Rubrik zwei eingeordnet werden und so eine Dreistigkeit der Benennung der mehrheitlichen Wahrnehmung nicht auch noch unterstützt werden kann, ist selbsterklärend.

Andererseits könnte es auch noch rein analytische Gründe geben: Ein Backtest habe dem Anbieter die Augen geöffnet. Zehn Jahre rückwirkend und mit einem echt gierigen Ergebnis. 200 % Rendite…hätte ein nicht weiter genanntes „Backtest-Portfolio“ erbracht. Sieht man sich die bestehenden Produkte des Anbieters an, so ist die Entwicklung des  CONQUEST BEHAVIORAL FINANCE AMI ein reales Vorbild.

Denn auch hier beschäftigt sich das Fondsmanagment mit Sünden. Allerdings nur zwei. Der Angst ( Trägheit)  und der Gier ( Habsucht, Masslosigkeit). Mit real bestechendem Null- Ergebnis — sozusagen ein Abbild der Trägheit. Na da weiß mann doch welche Position in dem neuen Fonds diesen sündigen Bereich großzügig abdecken wird.

Wer genau sein „sündiges Leben“ quittiert wissen mag: Wieviel kosten deine Sünden?

Ein Gedanke zu „Die Leidenschaft der Menschen“

  1. Pingback: bodybuilding.com

Schreibe einen Kommentar