Schlagwort-Archive: Crash

German Angst Medien – heizen die schlechte Börsen-Stimmung an

Panik, Sex und Katastrophen – die Hysterie der aktuellen Medienberichterstattung

Ein Grund für die negative Stimmung in Deutschland ist noch immer der Schock über das geringe Wirtschaftswachstum im 2. Quartal. Zum Teil ist das aber eine künstlich aufgebauschte Diskussion. German Angst Medien – heizen die schlechte Börsen-Stimmung an weiterlesen

Weltuntergangs – Hysterie – die Staatsverschuldung, ein unlösbares Problem?

Wenn man die letzten vier Monate Revue passieren lässt, so kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, die Menschheit, der Teil welcher sich mit den Kapitalmärkten befasst,  verfällt in eine globale  Weltuntergangs- Hysterie bezogen auf die Staatsverschuldung.

 

Erst der schreckliche Super- Gau in Japan, kaum ausgestanden und leider real – mit unglaublicher japanischer Disziplin und Zuversicht wird in Japan der Wiederaufbau angepackt-  findet der Rest der westlichen Zivilisation einen – virtuellen Krisenherd – nach dem Anderen.

In solchen Phasen muss ich erneut ein wenig historisch werden,  nicht nur das ich Gespräche führe, welche mich an Anfang der neunziger Jahre  erinnern, bzgl. der  Empfehlung nachhaltige und besonnene Investments am Kapitalmarkt zu suchen und durchzuhalten! , sondern- und vor Allem  die Angst ist  „gesellschaftlich“ ähnlich.

Die Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache: Weltuntergangs – Hysterie – die Staatsverschuldung, ein unlösbares Problem? weiterlesen

Schwarmintelligenz: Studie hält nicht viel von der "wisdom of the crowds"

Eine Studie  welche „schwarze Schwäne“ in diesem Fall die Finanzkrise von 2008 als Inspiration nahm, um die alte These „der Schwarmintelligenz“ zu prüfen. Offensichtliches Ergebnis: Der Herdentrieb beeinflusst die Antworten. Nur wieder ein zusätzlicher Beleg zur Rekursivität von Massenentscheidungen. Schwarmintelligenz: Studie hält nicht viel von der "wisdom of the crowds" weiterlesen

Der Super – GAU – eine kritische Auseinandersetzung mit den möglichen Folgen

Japan – Das Leid will kein Ende nehmen oder ist das Schlimmste vielleicht doch endlich überstanden ?

(Up- Rimpar bei Würzburg) – Was ist das Schlimmste für Zuschauer ? Der Super – GAU – eine kritische Auseinandersetzung mit den möglichen Folgen weiterlesen

Lektionen aus der „überraschenden“ Finanzkrise 2008 – IWF fordert Weltfinanzaufsicht

 

 

Die wichtigste Lektion und Auftrag an die weltweite Politik – Erstellen Sie einen globalen Rahmenmechanismus

Die Restrukturierung des globalen Finanzsystems erfordert Werkzeuge und Strategien, die, ebenso wie Banken, über Ländergrenzen hinweg wirksam sind.  Dies  wird internationale Zusammenarbeit erfordern zwischen den politischen Entscheidungsträgern, ähnlich und vor Allem nachhaltig, wie sie auf dem Höhepunkt der Krise war.

Seit der Krise haben einige Länder  effektive Notfall- Systeme bis hin zur Liquidation für große Finanzinstitute eingerichtet, doch  die möglichen Verluste sollten  durch die  Gläubiger getragen werden und nicht durch staatliche Krisenmechanismen und/oder den Notenbanken. Viele Länder sind  in dieser Hinsicht, wie man Verluste zuweist, nicht gerüstet. Die neuen  Regelungen sind ungetestet, um mit Ausfällen von großen grenzüberschreitenden Institutionen umzugehen  und es muss noch viel mehr getan werden, um die Überwachung der grenzüberschreitenden Forderungen und damit verbundene Risiken zu verbessern.

Das Ende dieser Geschichte ist noch nicht geschrieben, und wir sollten die Möglichkeit nicht versäumen, das globale Finanzsystem so zu ändern, das es die nächsten Jahre funktioniert.

 

Da legen die Damen und Herren des IWF den Finger tatsächlich in die Wunde. Doch die Frage darf erlaubt sein, ob  denn tatsächlich so wenig mittlerweile unreguliert ist. Lektionen aus der „überraschenden“ Finanzkrise 2008 – IWF fordert Weltfinanzaufsicht weiterlesen

Das Ende von Facebook ?

schokierende Nachricht für alle Menschen, welche vor lauter simsen, phonen und booken vergessen haben, wie ihre Nachbarn und Kollegen aussehen. In einem Aufsehen erregenden „Nachtinterview“ erklärt Mark Zuckerberg zum 15. März das Ende von „Facebook“:

PALO ALTO, CA –Mark Zuckerberg announced that Facebook will be shut down in March. Managing the site has become too stressful. Das Ende von Facebook ? weiterlesen

DIE TÖDLICHE KUNST DER AKTIENMANIPULATION

oder wieso bei allen Strategien der Informations- und Wissensvorsprung des Profis genutzt werden sollte.
Bedenklich stimmt mich die Häufung der“ Spam-Mails“ und Anzeigen “ In zwei Monaten Millionär mit nur drei völlig unbekannten Aktien…usw.“  da diese wieder dramatisch zunehmen….

Zocken oder investieren –    der Unterschied !

(von einem unbekannten Autor aus Kanada)
In jedem Beruf gibt es ein Dutzend oder mehr wichtige Regeln.
Sie zu wissen ist , was den Amateur vom Professional trennt. Sie nicht zu kennen?
Wie sicher würdest Du Dich fühlen, wenn Du plötzlich alleine eine Boeing 747 fliegst während sie auf der Landebahn landet?
Wenn Du nicht gerade ein Berufsflieger bist, wärest Du zu Tode erschrocken. Behalte dass in Erinnerung während Du diesen Artikel liest.


Um erfolgreich zu spekulieren, sollte man eins voraussetzen: die Small Cap Märkte bestehen in erster Linie, um dich zu schröpfen. Ich spreche hier von Märkten wie Vancouver, Alberta, den OTC (Pinksheets, OTC BB, dem Frankfurter Freiverkehr,  u.a.) Man kann das auch auf andere Märkte ausdehnen wie Toronto, New York, Nasdaq , London….

Der durchschnittliche Investor wird nicht viel Erfolg haben mit dem Smallcaps-Glücksspiel.
Damit diese Märkte sich fortsetzen, müssen neue Verlierer in den Markt kommen. Die Annahme stimmt nicht, dass solche verrückte Aktivität nur kurzlebig sein kann. Ich schlage eine andere Lösung vor. Was die Professionals und die Bankenaufsicht wissen und verstehen, aber der Rest von uns nicht, ist dies:

Regel Nr.1

alle heftigen Preisbewegungen – ob rauf oder runter – sind das Resultat von einem oder mehreren (gewöhnlich einer Gruppe) von Professionellen, die den Preis manipulieren.

Das soll erklären, warum eine Minengesellschaft etwas Gutes findet und nichts passiert. Gleichzeitig, ohne irgendeinen offensichtlichen Grund, rast eine Aktie plötzlich nach oben bei niedrigem Volumen. Irgendjemand manipuliert die Aktie, oft mit einem nicht begründeten Gerücht.

Damit diese Manipulationen wirken, nehmen die Professionellen an, dass (a)die Leute dumm sind und (b)die Leute vor allem kaufen, wenn der Preis der Aktie hoch ist und (c verkaufen, wenn der Preis niedrig ist. Daher kann der Marktmanipulierer solange erfolgreich sein, wie er die Menge kontrolliert

Lasst es uns klar sagen: der Grund, warum Du in diesen Märkten spekulierst, ist dass Du gierig bist und optimistisch. Du glaubst, dass es morgen besser ist und Du musst schnell Geld machen. Es ist diese Einstellung, die der Marktmanipulator ausnutzt. Er packt Dich bei Deiner Gier und Furcht für eine bestimmte Aktie! Wenn er will, dass Du kaufst, sieht die Zukunft der Aktie aus wie das nächste Microsoft. DIE TÖDLICHE KUNST DER AKTIENMANIPULATION weiterlesen

Quantitativ Easing — ein politisches Ratespiel ?

eben doch nur Comic

ich finde diese Spots immer wieder nett….doch die Naivität, gepaart mit dem Wunsch es gerne einfach zu haben, geschweige denn der tendenziöse Aufbau der politischen Manipulation….ist putzig.

Ich möchte in die Debatte  über Staatsverschuldung und Haushaltsdefizite erneut  einwerfen, das die „vermeintliche Darstellung“  eines inflationären Umfeldes bei völliger Weglassung der „Macroebene“..auf Jahresfrist einfach zu kurz gesprungen ist. Quantitativ Easing — ein politisches Ratespiel ? weiterlesen

Wichtiger Hinweis !

Sehr geehrte Computerarbeiter/innen,

mindestens 1 x pro Jahr sollte der Bildschirm des Computers von innen und außen gereinigt
werden. Das empfiehlt sich besonders für diejenigen, die ständig am Computer sitzen.

Um den Crash ihres Computersystems zu vermeiden, ist eine Bildschirminnenreinigung  natürlich mit einem gewissen Aufwand verbunden und einfach lästig.

Doch keine Panik, hier kommt Hilfe:

Screenreinigung ..auch für innen…

^^