Schlagwort-Archive: Dinosaurier

Unser Stubentiger Dax – Ist jetzt eine Jahresendrallye zu erwarten?

Zinssenkung der EZB am Donnerstag?

Einigung und Errichtung der finanziellen Firewall im Kontext mit den USA und Asien bis 9.Dezember 2011?

 

Eine Liste der politischen Gerüchte: Unser Stubentiger Dax – Ist jetzt eine Jahresendrallye zu erwarten? weiterlesen

Die heftigste technische Korrektur der Börsengeschichte oder

die Inszenierung einer mächtigen Interessengruppe ?

(UP- Rimpar bei Würzburg) – Die letzten zwei Wochen an den Kapitalmärkten werden hoffentlich keinen bleibenden Eindruck im Gemüt der Investoren und vor Allem des Privatfrau/mannes hinterlassen. Die Kapitalmärkte sind einst als „Ideen – und Kapitalsammelstelle“ risikofreudiger Entrepreneurs und Unternehmer entstanden. Die heftigste technische Korrektur der Börsengeschichte oder weiterlesen

Weltuntergangs – Hysterie – die Staatsverschuldung, ein unlösbares Problem?

Wenn man die letzten vier Monate Revue passieren lässt, so kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, die Menschheit, der Teil welcher sich mit den Kapitalmärkten befasst,  verfällt in eine globale  Weltuntergangs- Hysterie bezogen auf die Staatsverschuldung.

 

Erst der schreckliche Super- Gau in Japan, kaum ausgestanden und leider real – mit unglaublicher japanischer Disziplin und Zuversicht wird in Japan der Wiederaufbau angepackt-  findet der Rest der westlichen Zivilisation einen – virtuellen Krisenherd – nach dem Anderen.

In solchen Phasen muss ich erneut ein wenig historisch werden,  nicht nur das ich Gespräche führe, welche mich an Anfang der neunziger Jahre  erinnern, bzgl. der  Empfehlung nachhaltige und besonnene Investments am Kapitalmarkt zu suchen und durchzuhalten! , sondern- und vor Allem  die Angst ist  „gesellschaftlich“ ähnlich.

Die Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache: Weltuntergangs – Hysterie – die Staatsverschuldung, ein unlösbares Problem? weiterlesen

Schwarmintelligenz: Studie hält nicht viel von der "wisdom of the crowds"

Eine Studie  welche „schwarze Schwäne“ in diesem Fall die Finanzkrise von 2008 als Inspiration nahm, um die alte These „der Schwarmintelligenz“ zu prüfen. Offensichtliches Ergebnis: Der Herdentrieb beeinflusst die Antworten. Nur wieder ein zusätzlicher Beleg zur Rekursivität von Massenentscheidungen. Schwarmintelligenz: Studie hält nicht viel von der "wisdom of the crowds" weiterlesen

Der teutonische Bulle in der Warteschleife?

Bullenstark…so sind heute die Daten vom statistischen Bundesamt zu bewerten. Stand Vorkrisenniveau 18 Monate früher erreicht als die Dino-Schätzungen vor einem jahr erwarteten und beste Zahlen seit der Wiedervereinigung…

Im Vorjahresvergleich legte die Wirtschaftsleistung so stark zu wie noch nie seit der deutschen Vereinigung: Das preisbereinigte BIP stieg im ersten Quartal 2011 gegenüber dem ersten Quartal 2010 um 5,2% (kalenderbereinigt: + 4,9%). Der teutonische Bulle in der Warteschleife? weiterlesen

Können Google, Facebook,Twitter, Xing, StudiVZ und LinkedIn den Job kosten?

( Up /Rimpar by Würzburg) –  Die Medienlandschaft in Deutschland verfällt in Hysterie. Warum Google und Co. die Welt verändern.

Vor 10 Jahren waren Aktionen wie Sie seit Monaten in der arabischen Welt über Twitter und Facebook organisiert werden undenkbar.

by Facebook, Google and Twitter
Freiheit, Brüderlichkeit, Gleichberechtigung ?

Undenkbar ist wohl für viele „Copy und Paste“ Doktoren auch die Entwicklung von Google  gewesen. Anders lässt sich die Flut von „Plagiatsvorwürfen“, welche sich auf vielen Wiki´s entwickeln nicht erklären. Schade- wie immer für die Jenigen, welche im Schweiße ihres Angesichts ihre Arbeiten ehrlich verfertigten. Können Google, Facebook,Twitter, Xing, StudiVZ und LinkedIn den Job kosten? weiterlesen

Prognosen – Glaskugeln und deren Folgen

Glaskugeln zur Entwicklung des deutschen Bruttoinlandsprodukts
Quelle Prognose vom Prognose für 2011 Prognose für 2012
Bundesregierung Januar 2011 +2,3% +1,8%
EU-Kommission März 2011 +2,4% k.A.
Internationaler Währungsfonds Januar 2011 +2,2% +2,0%
Cogito September 2010 +3,2 n.a.
OECD November 2010 +2,5% +2,2%
DIW Ende April 2011 +3,0% +2,2%
Gemeinschaftsdiagnose der führenden Wirtschaftsinstitute April 2011 +2,8%
Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung November 2010 + 2,2%

Prognosen – Glaskugeln und deren Folgen weiterlesen

Murphys Law – Kernschmelze? Hirnschmelze bei Atompolitik und der deutschen Politik?

Wenn falsche Entscheidungen zu Folgefehlern führen!

Schon seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte sind Menschen mit Fehlern konfrontiert: Sie machen Fehler, sie erkennen Fehler und sie lernen aus Fehlern. Philosophische Zitate früherer Jahrtausende geben einen Einblick in die rationale Beschäftigung mit Fehlern und den Austausch über den richtigen Umgang mit Fehlern: Murphys Law – Kernschmelze? Hirnschmelze bei Atompolitik und der deutschen Politik? weiterlesen

Lektionen aus der „überraschenden“ Finanzkrise 2008 – IWF fordert Weltfinanzaufsicht

 

 

Die wichtigste Lektion und Auftrag an die weltweite Politik – Erstellen Sie einen globalen Rahmenmechanismus

Die Restrukturierung des globalen Finanzsystems erfordert Werkzeuge und Strategien, die, ebenso wie Banken, über Ländergrenzen hinweg wirksam sind.  Dies  wird internationale Zusammenarbeit erfordern zwischen den politischen Entscheidungsträgern, ähnlich und vor Allem nachhaltig, wie sie auf dem Höhepunkt der Krise war.

Seit der Krise haben einige Länder  effektive Notfall- Systeme bis hin zur Liquidation für große Finanzinstitute eingerichtet, doch  die möglichen Verluste sollten  durch die  Gläubiger getragen werden und nicht durch staatliche Krisenmechanismen und/oder den Notenbanken. Viele Länder sind  in dieser Hinsicht, wie man Verluste zuweist, nicht gerüstet. Die neuen  Regelungen sind ungetestet, um mit Ausfällen von großen grenzüberschreitenden Institutionen umzugehen  und es muss noch viel mehr getan werden, um die Überwachung der grenzüberschreitenden Forderungen und damit verbundene Risiken zu verbessern.

Das Ende dieser Geschichte ist noch nicht geschrieben, und wir sollten die Möglichkeit nicht versäumen, das globale Finanzsystem so zu ändern, das es die nächsten Jahre funktioniert.

 

Da legen die Damen und Herren des IWF den Finger tatsächlich in die Wunde. Doch die Frage darf erlaubt sein, ob  denn tatsächlich so wenig mittlerweile unreguliert ist. Lektionen aus der „überraschenden“ Finanzkrise 2008 – IWF fordert Weltfinanzaufsicht weiterlesen

Der Kunde kann nur gewinnen!

Im Gespräch: Honorarberater Uwe A. Paul, unabhängiger Finanzanalytiker

Uwe A. PaulUwe Paul

Die provisionsgesteuerte Anlageberatung in Deutschland kommt den Bank und Versicherungskunden teuer zu stehen, sagt Uwe Paul, Geschäftsführer der Cogito Finanzanalyse & Vermögensbildung in Rimpar bei Würzburg. Der Kunde kann nur gewinnen! weiterlesen