Schlagwort-Archive: Geopolitik

Crashgefahr! – Verliert Angela Merkel das Vertrauen der Anleger?

Ostereiersuche?25 % mehr Zinsbelastung  – Wer soll das alles bezahlen? Deutschland vor dem Bankrott? Crashgefahr! – Verliert Angela Merkel das Vertrauen der Anleger? weiterlesen

Die Zahl des Jahres 2012 – knackt die EZB die Billion Euro? Draghi ersäuft die Spekulanten!

24.02.2012 – Der neue 3 Jahres-Tender  der EZB für Februar wird gerade ausgeschrieben – nach durchschnittlichen Schätzungen der Finanzbeobachter werden nochmals 600 Milliarden erwartet.

Bereits der letzte  3 – Jahres Tender im Dezember  hat am Staatsanleihemarkt wahre Wunder bewirkt. Als Hedgefund würde ich mir jetzt langsam Sorgen um meine Margin machen. Denn nach Markt-Gerüchten hat  ein signifikanter Teil  auf den Untergang und die Ansteckung der Eurozone gewettet. Die Zahl des Jahres 2012 – knackt die EZB die Billion Euro? Draghi ersäuft die Spekulanten! weiterlesen

Deutschland tilgt zum ersten Mal seit Adenauer nominal Staatsschulden!

Die Zahl des Jahres 2011!

USA:  Frühindikatoren steigen erneut stärker als erwartet! Deutschland tilgt zum ersten Mal seit Adenauer nominal Staatsschulden! weiterlesen

Xing, LinkedIn und Facebook ? Sinnvolle Kommunikation möglich?

Occupy Frankfurt – eine Diskussion zur menschlichen Gemütslage und dem Ausbleiben grundlegender regulatorischer Rahmenbedingungen der Finanzmärkte

Kreuzung, Einbinden und Gesichtsbuch,

die Kommunikations-PLATT-formen, welche unsere Jugend zu einer extrem harten Online- Kommunikation erziehen und bei Erwachsenen die Emotionen hochkochen lässt. Xing, LinkedIn und Facebook ? Sinnvolle Kommunikation möglich? weiterlesen

Krieg der Computer – FINRA will Codes für das High Frequency Trading

„In einem pragmatischen Schritt fordert die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) die Offenlegung von Codes des umstrittenen Ultrakurzfristhandels. High Frequency Trading wird von Hochleistungs-Computer-Systemen umgesetzt, die nach festen Algorithmen handeln und dabei oft nur Bruchteile von Cent-Beträgen pro Trade als Gewinn einstreichen. Krieg der Computer – FINRA will Codes für das High Frequency Trading weiterlesen

Schwarmintelligenz: Studie hält nicht viel von der "wisdom of the crowds"

Eine Studie  welche „schwarze Schwäne“ in diesem Fall die Finanzkrise von 2008 als Inspiration nahm, um die alte These „der Schwarmintelligenz“ zu prüfen. Offensichtliches Ergebnis: Der Herdentrieb beeinflusst die Antworten. Nur wieder ein zusätzlicher Beleg zur Rekursivität von Massenentscheidungen. Schwarmintelligenz: Studie hält nicht viel von der "wisdom of the crowds" weiterlesen

Nun auch amtlich! Der dreifache „Super – Gau“!

 

Also was ist hier schiefgelaufen ? Auslöser ist die Kombination aus Erdbeben und Tsunami. Dem Reaktor fehlte plötzlich der Strom zum kühlen….in der Folge erlebten wir seit Samstag Teilkernschmelzen, welche nicht beherrschbar sind.

wurde hier vermutet, als am 15.3. 2011  morgens der dritte Reaktor-Block als Letzter explodierte. Seitdem hat sich die Lage zumindest stabilisiert und die Winde standen für Japan wochenlang günstig.

http://www.bousai.ne.jp/eng/

Nun auch amtlich! Der dreifache „Super – Gau“! weiterlesen

Murphys Law – Kernschmelze? Hirnschmelze bei Atompolitik und der deutschen Politik?

Wenn falsche Entscheidungen zu Folgefehlern führen!

Schon seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte sind Menschen mit Fehlern konfrontiert: Sie machen Fehler, sie erkennen Fehler und sie lernen aus Fehlern. Philosophische Zitate früherer Jahrtausende geben einen Einblick in die rationale Beschäftigung mit Fehlern und den Austausch über den richtigen Umgang mit Fehlern: Murphys Law – Kernschmelze? Hirnschmelze bei Atompolitik und der deutschen Politik? weiterlesen

Lektionen aus der „überraschenden“ Finanzkrise 2008 – IWF fordert Weltfinanzaufsicht

 

 

Die wichtigste Lektion und Auftrag an die weltweite Politik – Erstellen Sie einen globalen Rahmenmechanismus

Die Restrukturierung des globalen Finanzsystems erfordert Werkzeuge und Strategien, die, ebenso wie Banken, über Ländergrenzen hinweg wirksam sind.  Dies  wird internationale Zusammenarbeit erfordern zwischen den politischen Entscheidungsträgern, ähnlich und vor Allem nachhaltig, wie sie auf dem Höhepunkt der Krise war.

Seit der Krise haben einige Länder  effektive Notfall- Systeme bis hin zur Liquidation für große Finanzinstitute eingerichtet, doch  die möglichen Verluste sollten  durch die  Gläubiger getragen werden und nicht durch staatliche Krisenmechanismen und/oder den Notenbanken. Viele Länder sind  in dieser Hinsicht, wie man Verluste zuweist, nicht gerüstet. Die neuen  Regelungen sind ungetestet, um mit Ausfällen von großen grenzüberschreitenden Institutionen umzugehen  und es muss noch viel mehr getan werden, um die Überwachung der grenzüberschreitenden Forderungen und damit verbundene Risiken zu verbessern.

Das Ende dieser Geschichte ist noch nicht geschrieben, und wir sollten die Möglichkeit nicht versäumen, das globale Finanzsystem so zu ändern, das es die nächsten Jahre funktioniert.

 

Da legen die Damen und Herren des IWF den Finger tatsächlich in die Wunde. Doch die Frage darf erlaubt sein, ob  denn tatsächlich so wenig mittlerweile unreguliert ist. Lektionen aus der „überraschenden“ Finanzkrise 2008 – IWF fordert Weltfinanzaufsicht weiterlesen

Das Ende von Facebook ?

schokierende Nachricht für alle Menschen, welche vor lauter simsen, phonen und booken vergessen haben, wie ihre Nachbarn und Kollegen aussehen. In einem Aufsehen erregenden „Nachtinterview“ erklärt Mark Zuckerberg zum 15. März das Ende von „Facebook“:

PALO ALTO, CA –Mark Zuckerberg announced that Facebook will be shut down in March. Managing the site has become too stressful. Das Ende von Facebook ? weiterlesen