Schlagwort-Archive: schwarze Schwäne

Weltuntergang – 2016? – DAX 13 % unter Buchwert!

Die Nacht ist am Finstersten, kurz vor Sonnenaufgang

Rimpar (Up)-  Es ist mal wieder soweit , ich persönlich verstehe aktuell die Börsen und Kapitalmärkte mal wieder nicht.

Einige beliebige Beispiele der letzten Wochen:

Medial steuern wir mit tiefer Inbrunst auf die nächste Finanzkrise zu – Begründung der Ölpreis fällt- deswegen gehen die ganzen Fracker in USA zugrunde, diese zwingen die Banken aufgrund der Begebung von Junk Bonds in die Knie.

Europa zerfällt – die größte Völkerwanderung seit dem römischen Reich wird die innere Struktur Europas hinwegfegen.

Die deutsche Bank wird pleite gehen, weil Sie zu viele toxische Papiere in ihren Büchern stehen hat.

Achso …da war ja noch was – Griechenland, doch das Thema ist gelutscht, könnte allerdings wieder auf die Agenda kommen – wie so auch nicht – man kann ja alles nutzen, um die German Angst ein bißchen weiter zu befeuern.

Alles ernste Themen , doch seien wir doch ehrlich, mittlerweile sollte unsere Zivilisation und die drauf basierende Wirtschaft  soweit gefestigt sein, daß diese Probleme  vernünftig gelöst werden können. Und in diesem Zuge verbinde ich den Wunsch auf ein bisschen mehr Frieden in dieser Welt – bei der Vernetzung auf die wir so stolz sind, eigentlich menschenunwürdig, dass es so viele weltweite Kriege gibt.

In dem Punkt sollte man mich nicht falsch verstehen – ich vertrete da die These, keine Toleranz gegenüber den Intoleranten, was vor Allem   auf den IS gemünzt ist.

Also, wie gehen wir als arme gebeutelte Investoren mit diesem „Weltuntergangsszenario“ um ?

Oben steht es – unter mehr als 10 % Buchwert gab es deutsche Aktien in den letzten 20 Jahren zu folgenden Zeitpunkten:  März/April 2003, Oktober 2008, April 2009, August 2011 und im Feb. 2016.

Welchen Schluß ziehen wir nun aus diesem Szenario?

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/was-muss-ich-beim-einstieg-in-den-aktienhandel-beachten-14062887.html

Was neben dieser empirischen Tatsache auch nicht zu vergessen ist – unsere Dei ex machina- die vorhandene Liquidität, die Macht der Notenbanken und zu guter Letzt auch der weltweite robuste Konsum!

freundlichst

UP

Die Butter auf dem Brot!

Wohlfahrtsverlust durch Aktienmuffelei

Zunächst mag es sogar Sinn machen, dass Vater Staat keine Liebe zu Aktien empfindet. Für ihn zählt hauptsächlich der Absatz neuer Staatstitel. Oder würde ein Vegetarier Werbung für Schnitzel machen?
Das eigentliche Problem ist die deutsche 80-80-Regel, wonach 80 Prozent der deutschen Anleger durchschnittlich 80 Prozent ihres Vermögens in Zins- und damit auch in Staatsvermögen anlegen. Nach Abzug von Inflation – ich meine die tatsächliche, nicht die offizielle – kann man förmlich zusehen, wie die Altersvorsorge ähnlich wie Eis in der Sonne schmilzt. Die günstige Schuldenaufnahme von Papa Staat heißt in der Übersetzung für den deutschen Anleger Entreicherung. Eigentlich sollte der Weltspartag am 30. Oktober bei uns Welt-Entspartag heißen.

 

Jawoll – tragisch, doch deutsche Realität! Der gesamte Artikel ist sehr lesenswert!

 

Aus der Rubrik „Lob“…

Vielen Dank! – da bin ich glatt rot geworden…

Folgende Nachricht hat mich heute erreicht:

„Lange verfolgte ich als „stiller Konsument“ die teils lebhaften Diskussionen bei wallstreet online oder Xing und bedauere, dass Sie dort nicht mehr „aktiv“ sind!
Ihre Einschätzungen „Die Schäfchenwiese….“, „Das Irrenhaus Kapitalmarkt“ bzw. des Cogito-Modells sind faszinierend emotionslos und ich kann sagen: wenn ich damals auf Sie….egal, wichtig ist das Lernen…
Ich freue mich auf viele weitere Nachrichten in Ihrem Blog!“

Investitonen sind eben eher vergleichbar mit einem Marathonlauf , als mit Sprintveranstaltungen!

Wer sich mit mir vernetzen will , bitte, gerne — meine Profil auf Xing ist öffentlich — bei LinkedIn blick ich noch nicht so ganz durch, auf jeden Fall

das Leben findet nicht in den Computern statt- auch wenn uns das immer mehr „Lockungen der virtuellen Welt“ weissmachen wollen.

Zweitmarkthandel: Fondsbörse Deutschland warnt vor Schwindlern

Zum Ankauf von Beteiligungen in der Form von „geschlossenen Fonds“:

Der Handel von Anteilen an geschlossenen Fonds bleibt auch nach dem Inkrafttreten des AIFM-Umsetzungsgesetzes am 22. Juli 2013 erlaubt. Darauf weist der führende Zweitmarkthändler Fondsbörse Deutschland aus aktuellem Anlass hin. Zweitmarkthandel: Fondsbörse Deutschland warnt vor Schwindlern weiterlesen

12 % Rendite p.a. – nach der GFE Energy Pleite, dem Märchen um die S + K Gruppe nun der nächste handfeste Skandal, um die Proven Oil Company?

( Rimpar bei Würzburg – Up) – Was ist der Vorteil einen Honorarberater zu bezahlen?

Nun, Sie werden es kaum glauben- der Hauptteil unserer Tätigkeit ist Prävention.

Prävention im Sinne von – Wir investieren mal lieber nicht – Was leider auch nicht verhindert, dass trotzdem einige Investitionen in der Zukunft  in Schieflage kommen werden. Doch diese sind dann im Entscheidungsprozess klar kommuniziert und bekannt gewesen – (auch wenn sich niemand gerne an dokumentierte und beschriebene Risiken erinnern mag) und in einer Größenordnung, welche das wirtschaftliche Vermögensstrukturportfolio verkraftet ( Stichwort- Gewichtung). 12 % Rendite p.a. – nach der GFE Energy Pleite, dem Märchen um die S + K Gruppe nun der nächste handfeste Skandal, um die Proven Oil Company? weiterlesen

Dax stetig seit August 2011 unter Buchwert!

(Up – Rimpar bei Würzburg)

Seit einer Woche hat der DAX rund 4,5 Prozent verloren. Und das obwohl viele deutsche Unternehmen starke Gewinne und gute Fundamentaldaten vorweisen und ihren Anteil am Export in die Schwellenländer zunehmend ausweiten.

Vor allem Letzteres könnte sich wie seit letzten Herbst in den nächsten Monaten bei einer fortgesetzten Erholung der Märkte – welche seit August 2012 zu beobachten ist, als wichtig erweisen. Dax stetig seit August 2011 unter Buchwert! weiterlesen

Der Crashprophet von New York – Statistik im Feld der Minen

Experte: „US-Aktienmarkt ist überbewertet und wird fallen“

Der Aktienexperte von Trimtabs, Charles Biderman, hält die jüngste Rally bei den US-Aktien für bald beendet. Seiner Auffassung nach steht eine Korrektur vor der Tür, wie er in seinem Internet-Blog mitteilte. Der Crashprophet von New York – Statistik im Feld der Minen weiterlesen

Deutschland tilgt zum ersten Mal seit Adenauer nominal Staatsschulden!

Die Zahl des Jahres 2011!

USA:  Frühindikatoren steigen erneut stärker als erwartet! Deutschland tilgt zum ersten Mal seit Adenauer nominal Staatsschulden! weiterlesen

Unser Stubentiger Dax – Ist jetzt eine Jahresendrallye zu erwarten?

Zinssenkung der EZB am Donnerstag?

Einigung und Errichtung der finanziellen Firewall im Kontext mit den USA und Asien bis 9.Dezember 2011?

 

Eine Liste der politischen Gerüchte: Unser Stubentiger Dax – Ist jetzt eine Jahresendrallye zu erwarten? weiterlesen