Schlagwort-Archive: strong buy

DAX und Wirtschaftsboom ! Unser Stubentiger hat ein 50 % Folgekaufsignal generiert !

Wer die Systematik des Cogito-Kapitalmarktmodells verfolgt, dem ist sicher schon aufgefallen, das es sich aufgrund der „eingebauten Rekursivität“ über die Zeitachse immer wieder selbst neujustiert.

Also  zusammen mit meinen unermüdlichen Mitstreitern und Kommentatoren haben wir uns ja bemüht die letzten Monate auf die enormen historischen Chancen, welche aktuell die Ungleichgewichte an den Kapitalmärkten bieten, hinzuweisen.

Als „Beteiligungsfetischist“ will ich besonders die verlorene Aktienkultur in Deutschland fördern.

Die Implikation aus dem Jahr 2010 mündet für unseren Stubentiger in folgender Konsequenz:

Der DAX wird in den nächsten 18 Monaten auf 9000 Punkte steigen ! DAX und Wirtschaftsboom ! Unser Stubentiger hat ein 50 % Folgekaufsignal generiert ! weiterlesen

Blick in die Zukunft ?

06. September »

MÄRKTE

Nach den leichten Zugewinnen in der abgelaufenen Handelswoche erwarten Experten auch in der neuen Woche zunächst wieder leicht anziehende Notierungen im Deutschen Aktienindex (Dax). Auslöser könnten die US-Arbeitsmarktdaten vom Freitag sein, die allgemein positiv aufgenommen wurden.

Mit einem nachhaltigen Aufsschwung beim Dax rechnen aber die wenigsten Beobachter. Denn die Verunsicherung in Bezug auf die Entwicklung des Ölpreises sowie die wirtschaftlichen Belastungen einer drohenden erneuten Verteuerung bremsten den Optimismus der Anleger, hieß es.

Überdies gilt der September traditionell als schwacher Börsenmonat. Schon aus diesem Grund nehmen viele Investoren im Moment eine abwartende Haltung ein. Die Experten der Commerzbank empfehlen derzeit, fundamentale Aspekte in den Vordergrund zu stellen. So seien europäische Aktien im Vergleich zu US-Werten günstig bewertet.

Die Parallelen….zu 200?  sind faszinierend….sogar der Kalender stimmt..:-) Blick in die Zukunft ? weiterlesen

Der Aufschwung ist unleugbar geworden !

Der Auftragsüberhang im dritten Quartal liege jetzt schon bei zwei Prozent, gab der Ökonom zu bedenken. „Das heißt: Wir haben eine sehr solide Basis, und selbst wenn sich nun eine Abkühlung breitmachen sollte, wird sich das in den Produktionszahlen noch nicht so bemerkbar machen.“ Sein Institut erwarte für das gesamte Jahr ein Wachstum von 2,6 Prozent. „Das ist ein Prozent mehr, als wir in der Zeit vor der Krise im Durchschnitt hatten“, erklärte Scheuerle und prophezeit schon mal: „2010 ist ein richtig starkes Konjunkturjahr.“

Das liest man doch gerne:-)

Unterstützend zu diesen Aussagen kommt das negative Sentiment welches sich an den Kapitalmärkten die letzten Monate breit machte.

Es gibt Fonds die sind mittlerweile bei einer Liquis von 40 % bzw. manche sogar zu 60 % short aufgestellt.

Dazu die Umsätze …noch immer keine Hausfrauen in Sicht ..diese streiten sich um Zehntelpunkte auf den Tagesgeldkonten. Der Aufschwung ist unleugbar geworden ! weiterlesen

Chance + Kaufmöglichkeit + Timing = Überrendite

Grüß Gott,

eine Empfehlung exclusiv auf cogito-paul.de..

Das alte Leiden…schaut man sich die Finanzbranche an, findet man hier noch immer die meisten Werte,

welche im Verhältnis ihres volkswirtschaftlichen Gewichtung zur aktuellen Marktkapitalisierung getrost als „undervalued“ bezeichnet werden dürfen.

Besonders hervorstechend sind zur Zeit auch in diesem Bereich deutsche Unternehmen…welche-  fast alle branchenübergreifend-  excellent durch die Krise gekommen sind.

Einziges von Weltrang verbliebenes Bankinstitut ist unsere Dt. Bank.

Das Management hat die letzten Jahre — wenn man vom „moral hazard“ einmal absieht,

betriebswirtschaftlich einen beeindruckenden Job gemacht und ich erwarte – entsprechend den sonstigen Branchenüberraschungen-  excellente Zahlen.

Die Vorlage der QI-Zahlen soll am Di. erfolgen…Ich vermute das Sie morgen abend adhoc veröffentlicht werden….ähnlich wie VW letzte Woche…

Interessanter Weise befindet sich der Chart an seinem Re-Test Niveau des langfristigen Ausbruchssignals….d.h. hier winkt eine „schnelle Überrendite“, denn um mit dem Dax gleichzuziehen, sollte die DB einen Kurs von um die 70 € anstreben…

technisches Kaufsignal – DB am 24.04.10 – bitte klicken

Als gewichtetes Dickschiff wird dies auch unseren Stubentiger  deutlich beflügeln und  diesen aus seiner Schiebezone Richtung 6700 befreien!

Also wer noch Platz für „Bank-Werte“ in seiner Allokation hat..der kann sich die DB getrost als Ankerinvestment reinlegen ( bis zu 10 % ) …wir sind in diesem Bereich — na ja Sie wissen schon…seit Okt. 08 investiert…

deshalb bitte ich die Risikohinweise im Impressum entsprechend zu würdigen…

sonnige Grüße

Up

Der langfristige Tod des Bären…die Daimler AG „Strong buy“

Der langfristige Tod des Bären… ( pdf bitte öffnen)

am Beispiel der Daimler AG….

so sieht ein typisches visualisiertes Langfrist- Folge- Kaufsignal einer Aktie aus.

Nach den Regeln des Cogito-Kapitalmarktmodells hat sich die Daimler AG ein -strong buy- verdient.

( Wir integrieren z.Z. ca. 170 unterschiedliche Anfangsbedingungen, deshalb dient der Chart nur zur Illustration. )

Die fundamentale Begründung ist: Der langfristige Tod des Bären…die Daimler AG „Strong buy“ weiterlesen