Nun auch amtlich! Der dreifache „Super – Gau“!

 

Also was ist hier schiefgelaufen ? Auslöser ist die Kombination aus Erdbeben und Tsunami. Dem Reaktor fehlte plötzlich der Strom zum kühlen….in der Folge erlebten wir seit Samstag Teilkernschmelzen, welche nicht beherrschbar sind.

wurde hier vermutet, als am 15.3. 2011  morgens der dritte Reaktor-Block als Letzter explodierte. Seitdem hat sich die Lage zumindest stabilisiert und die Winde standen für Japan wochenlang günstig.

http://www.bousai.ne.jp/eng/

Seit den drei Explosionen haben sich die Messwerte in Ibaraki geachtelt…wobei dies nur bedeutet, das die Zone um Fukushima mit hoher Wahrscheinlichkeit für Generationen unbewohnbar bleiben wird.

Die Weltgemeinschaft sollte tatsächlich zu dem Ergebnis kommen, dass diese Technologie sehr behutsam einzusetzen ist, da solche Naturkatastrophen nirgend wo auf der Welt auszuschliessen sind. In einem Zeitraum von einer Generation ist dies auch wirtschaftlich planbar und möglich. Allerdings nutzt es wenig, wenn dies nur in D geschieht. So sitzt den Japanern der Schreck ebenfalls tief und zumindest gab es auch dort die Ankündigung der Regierung das Atomkonzept zu überdenken.Alternativen sind technisch und finanziell zu Hauf vorhanden!

Das Schwert der rationalen Logik lässt in diesem Punkt, wie an den Finanzmärkten, wenn man unregulierten nichtlinearen Wildwuchs fördert ( Der Markt richtet sich schon selbst!) nur diesen Schluß zu!

 

Schreibe einen Kommentar